Interpunt - Método Open Mind
logo-interpunct.png

02 Die Open Mind-Methode

Unser Lernkonzept basiert auf einer Kombination aus Sprachenlernen und einer chinesischen Stimulationstechnik, dem Tao Yin.

 

Tao Yin beinhaltet chinesische meditative Bewegungsübungen zur Anregung von Muskulatur und Sehnen, die geichzeitig auch die Sinne entspannen und die Konzenration verbessern.

Die Leiterin von Interpunct, Nuria Sanmartín, ließ sich schon vor vielen Jahren im Tao Center in Madrid als Tao Yin- Lehrerin ausbilden und begann eines Tages, die Methode während der Pausen zwischen den Englischstunden mit den Kindern zu praktizieren. Schon bald stellte sie fest, dass die Übungen bei den Schülern sehr gut ankamen, da sie eine positive Auswirkung auf die Kinder hatten.  Darum bieten wir bei Interpunct seit drei Jahren kombinierten Sprach- und Tao Yin-Unterricht an: Dies ist die Grundlage der Open Mind-Methode.

Die Open Mind-Methode ist ein großer Erfolg, weil sowohl bei Kindern als auch bei Eltern ein großes Bedürfnis nach Entspannung herrscht. Die Schüler selbst, ihre Eltern und auch wir als Lehrkräfte dürfen enorme Veränderungen im  Lernverhalten der Kinder feststellen. Sie sind viel aufnahmefähiger und konzentrierter im Englischunterricht, verbessern ihr Selbstwertgefühl und ihr Gedächtnis und lernen, entspannter und glücklicher zu leben.

Das Wichtigste für uns ist es, dass unsere Lernstunden Spaß machen und dass die Kinder das Sprachenlernen mit etwas Angenehmen verbinden, das sich vom Unterricht in der Schule unterscheidet. Die Kinder verbringen auch so schon sehr viel Zeit im Klassenzimmer, darum sind wir davon überzeugt, dass außerschulische Tätigkeiten eine Abwechslung bieten sollten. Sie sollen die Kinder motivieren, ihnen etwas Neues bieten und ihnen die Möglichkeit geben, besser zu lernen.

Tao Yin

Interpunct

Ausbildung

So schaffen wir es, dass Kindern das Lernen Spaß macht

Es ist tatsächlich sehr einfach, eine neue Sprache auf spielerische Art und Weise einzuführen. Die Kinder hören die Sprache, während sie spielen oder singen. So gewöhnen sie sich allmählich und ohne es selbst zu bemerken an den Klang der Sprache und lernen mit Freude nach und nach neue Wörter.

 

In einem entspannten Umfeld wie zum Beispiel beim Spielen ist das Gehirn viel lernbereiter, als wenn es beispielsweise endlose Vokabelkarten auswendig lernen oder scheinbar zusammenhanglose  Wörterlisten  wiederholen muss. Wenn die Kinder aber die englische Sprache anwenden müssen um ein Spiel zu gewinnen, strengen sie sich an, weil für sie sofort ein Ergebnis zu sehen ist.

Interpunt - Método Open Mind
interpunct-open-mind-2.jpg